Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie Antworten auf Fragen, die uns besonders häufig gestellt werden oder die als erste Orientierung dienen können. Sollten Sie darüber hinaus Fragen haben oder weitere Informationen benötigen, rufen Sie uns einfach an oder vereinbaren ein Beratungsgespräch (Klaus Strimmer, Leitung Fachseminar, Tel. 0221 4985-330, strimmer@clarenbachwerk.de).

Wann startet die Ausbildung?
Neue Kurse zur/zum staatlich anerkannten Altenpfleger/in starten am 1. September 2019 (K 37) und am 1. April 2020 (K 38).

Wie sind die Chancen in diesem Beruf?
Die Berufsaussichten in der Altenpflege sind bestens, ob in der ambulanten oder stationären Pflege. Durch den demografischen Wandel wird ständig engagiertes und qualifiziertes Personal gesucht. Der Arbeitsplatz ist krisensicher, denn Pflegekräfte werden immer benötigt. Es bestehen gute Aufstiegschancen durch Weiterbildung, z. B. zur Wohnbereichs- oder Pflegedienstleitung. Auch die Möglichkeit eines Studiums im Pflegebereich steht Ihnen offen.

Welche Träger bieten außer dem Clarenbachwerk Ausbildungsplätze an?
Die praktische Ausbildung ist bei verschiedenen Trägern der ambulanten und stationären Pflege möglich. Das Fachseminar kooperiert bereits jahrzehntelang erfolgreich mit Trägern diakonischer Prägung und ist zusätzlich offen für freie Träger aus dem ambulanten und stationären Bereich. Gerne können wir Ihnen hierzu Adressen nennen.

Wie hoch ist die Ausbildungsvergütung?
Das ist unterschiedlich. Die jeweilige Vergütung hängt von dem ausbildenden Träger, bei dem der Ausbildungsvertrag geschlossen wird, und dem angewendeten Tarifvertrag ab.